Meisterkonzert

german hornsound, Quartett

Christoph Eß
Timo Steininger
Sebastian Schorr
Stephan Schottstädt

Die Uraufführung von Carl Maria von Webers romantischer Oper »Der Freischütz« jährt sich in diesem Jahr zum 200. Mal. Das Hornquartett würdigt dies mit seinem neuen Programm »Primetime in der Wolfsschlucht« und bringt den Freischütz auf die Kammermusikbühnen. Mit Musik von Webers Zeitgenossen – unter anderem Mozart, Beethoven und Schubert – erleben Sie einen bunten Blumenstrauß an wunderbarer Musik – alles arrangiert für die vier Hörner von german hornsound.

Mit neuen Konzertformaten und kreativen Programmen hat sich das Ensemble german hornsound inzwischen einen internationalen Namen gemacht. Das Repertoire des Hornquartetts beinhaltet sämtliche Epochen der Musikgeschichte, Originalwerke sowie Arrangements, die nahezu alle aus der Feder der Mitglieder stammen.


Gegründet 2010 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, debütierte das Ensemble in den vergangenen Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals. Solistisch steht das Quartett regelmäßig mit renommierten Orchestern auf den großen internationalen Bühnen, u.a. mit den Bamberger Symphonikern, dem Tokyo Symphony Orchestra und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Neben der gemeinsamen Konzerttätigkeit legen die vier jungen Künstler einen besonderen Fokus auf die Nachwuchsförderung. Mit ihrer neu gegründeten »GHS Academy« bieten sie Kurse und Workshops an, welche sich an Schülerinnen und Schüler, »Jugend musiziert«-Ensembles, Studierende, Profis oder ambitionierte Hobbyhornist*innen richten.


Den Auftakt der SommerMusikAkademie bildet das Meisterkonzert – diesmal im Heckenboskett des Hundisburger Barockgartens –, das vom Hornquartett german hornsound gestaltet wird. Dem Hundisburger Publikum bereits als Solist der Abschlusskonzerte 2019 bekannt, unterrichtet Christoph Eß im Anschluss junge Hornistinnen und Hornisten auf Schloss Hundisburg.

Sonnabend, 24. Juli 2021
19.30 Uhr

Schloss Hundisburg, Barockgarten, Heckenboskett

Eintritt: € 25,–

Karten kaufen