Das Besondere Konzert

Nils Mönkemeyer, Viola
Andreas Arend, Theorbe und Jarana

»Feedback«

»Feedback« steht für Metamorphosen bekannter Werke und Fassungen, ießende Grenzen, Altbekanntes in neuen Zusammenhängen und Werke alter Meister in neuem Licht.


Künstlerische Brillanz und innovative Programmgestaltung sind das Markenzeichen, mit dem Nils Mönkemeyer sich als einer der international erfolgreichsten Bratschisten profiliert hat. Der Exklusiv-Künstler bei Sony Classical brachte zahlreiche preisgekrönte CDs heraus. In den Programmen spannt er den Bogen von Entdeckungen der Bratschenliteratur des 18. Jahrhunderts bis zur Moderne und Eigenbearbeitungen.

Er arbeitet mit Dirigenten wie Sylvain Cambreling, Elias Grandy und Christopher Hogwood und konzertiert als Solist u.a. mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, Helsinki Philharmonic Orchestra, Musiciens du Louvre und Berliner Barocksolisten. 2017/18 ist er als Solist u.a. in Wien, Helsinki, Salzburg, Berlin, München, Köln und Frankfurt zu hören. Kammermusikalisch – u.a. im Trio mit Sabine Meyer und William Youn sowie im Julia Fischer Quartett – ist er zu Gast in London, Taipeh, Budapest, Zürich, Luxemburg, Amsterdam, Leipzig, München, Berlin und vielen Festivals.

Seit 2011 ist Mönkemeyer Professor an der HMTM München, wo er selbst bei Hariolf Schlichtig studierte. Zuvor war er Pro- fessor an der HfM Dresden und Assistenzprofessor in Madrid.


Der Lautenist und Komponist Andreas Arend ist, bei aller Liebe zur Tradition und Spezialisierung, dem offenen Blick in die Musiklandschaft zugetan. Neben seiner Tätigkeit in vielen Konzerten erschienen Fernseh-, Hörfunk- und Schallplattenaufnahmen mit führenden Ensembles alter Musik und seiner Mitwirkung im In- und Ausland.

Mit Nils Mönkemeyer verbinden ihn Ensemble- und Duoprojekte, die vom Interesse für neue Facetten und Bestandteile des Repertoires inspiriert sind. Mit der Barockgeigerin Veronika Skuplik konzertiert er im Duo und in größeren Formationen in Europa und den USA.

Er studierte Laute bei Nigel North und Elizabeth Kenny in Berlin und war Dozent für Aufführungspraxis und Laute am Königlichen Konservatorium zu Kopenhagen. Aktuell lehrt er an der HMT Rostock. Als Komponist erhielt er Impulse von Alfred Schnittke und Manfred Stahnke.


Unvergleichliche Darbietungen, gepaart mit der stimmungsvollen Atmosphäre des Aufführungsortes, lassen im Besonderen Konzert einzigartige Klangerlebnisse entstehen.

Montag, 13. August 2018
19.30 Uhr

Sankt Andreaskirche, Hundisburg

Eintritt: € 15,–

Karten kaufen

Foto: Irène Zandel

Foto: Ana Prada

Das Besondere Konzert wird unterstützt von IFA Rotorion.