Jazznacht

Django Deluxe:

Giovanni Weiss, Sologitarre
Robert Weiss, Rhythmusgitarre
Jeffrey Weiss, Kontrabass

Polina Vita, Gesang

Gypsy Swing 2017!

Wer dem Hamburger Trio lauscht, wird sofort von einem äußerst perkussiven Gitarrenspiel umgarnt. Dem von Giovanni Weiss’ Sologitarre und dem von Robert Weiss’ Rhythmusgitarre. Die Rhythmik unterfüttert in den Tiefen Jeffrey Weiss einmal mehr mit seinem Kontrabass. Dabei steht die Formation hörbar in der Tradition des berühmtesten Vertreters des Sinti-Swing, in der von Django Reinhardt, der insbesondere im Quintette du Hot Club de France in den 1930er Jahren, zu Ruhm und Bekanntheit gelangte. Doch bei Django Deluxe klingt weitaus mehr mit als nur das Django Reinhardt-Erbe. Viel mehr! Durch dieses Mehr ließen sie die NDR Bigband aufhorchen. Es entspann sich eine Kooperation, die im Album Driving mündete und gleichzeitig illustre Gäste wie Y’akoto, Ayo und den Gitarristen Stochelo Rosenberg anlockte. Neben Django Reinhardt stellt der Gitarrist George Benson einen großen Einfluss auf das Trio dar. Aber auch Hip Hop beeinflusst den Klangkosmos von Django Deluxe, ebenso wie der Alltag ihres Brotjobs: Tagsüber arbeiten die drei Musiker auf einem Schrott- platz und sortieren Altmetalle. »Auch dort haben wir unsere Instrumente dabei«, so Giovanni Weiss, »und in den Pausen wird Musik gemacht. Mit ein Grund, warum wir so perkussiv Gitarre spielen, mag auch der Rhythmus sein, der auf einem Schrottplatz laut und heftig vorhanden ist.«

Polina Vita kam im zarten Alter von acht Jahren mit ihrer Mutter nach Deutschland. Die gebürtige Weissrussin stand schon früh auf den Bühnen Hamburgs, auch wenn es sich früher um Theater handelte. Als Teenager nahm sie Schauspiel- und Gesangsunterricht, bis sie mit 17 endlich mit ihren selbstgeschriebenen Liedern auf der Bühne stand. Polina beschränkt sich jedoch nicht nur aufs Singen, sondern ist auch als Songwriterin aktiv. Die 22-jährige Singer-Songwriterin berührt mit ihrer sanften und zugleich präsenten Stimme. Ihre soulig-poppigen Songs singt sie mit einer Leichtigeit, die zugleich eine träumerische Tiefe in sich trägt.


Durch die Jazznacht in der alten Ziegelei wird das klassisch geprägte Profil der SommerMusikAkademie noch bunter und vielfältiger. Wo gewöhnlich Ziegel nach uralter Tradition von Hand hergestellt werden, mischt einmal im Jahr der Jazz das Publikum auf.


Mittwoch, 2. August 2017 —
19.30 Uhr

Trockenschuppen des Technischen Denkmals Ziegelei, Hundisburg

Die Jazznacht wird unterstützt von den Stadtwerke Haldensleben.